Der eingetragene Verein „Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee“ ist eine Lokale Aktionsgruppe (LAG) im Sinne des Förderprogramms LEADER der Europäischen Union und zuständig für die strategische Ausrichtung der Lokalen Entwicklungsstrategie der Region.

Im Verein haben sich 21 Gebietskörperschaften zusammengeschlossen: alle 19 Kommunen aus dem Landkreis Lindau (Bodensee), der Landkreis Lindau (Bodensee) selbst, sowie der Markt Oberstaufen aus dem Landkreis Oberallgäu.

Zweck der Interessengemeinschaft ist, die Mitglieder sowie andere regionale Akteure bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen zu unterstützen und zu fördern, die der integrierten und langfristigen Entwicklung der Region dienen. Eine eigene Lokale Entwicklungsstrategie (LES) bildet den gemeinsamen Rahmen der Lokalen Aktionsgruppe und ihrer Akteure.

Das LAG-Management ist mit einer Regionalmanagerin besetzt. Zur Verstärkung unserer Geschäftsstelle in Lindau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Assistenz im Regionalmanagement (m/w/d).

Es handelt sich um eine zunächst bis zum 31.12.2022 befristete Teilzeitstelle.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Abwicklung der allgemeinen administrativen Verwaltung des Vereins
  • Mitarbeit bei Planung, Durchführung und Nachbereitung von Gremiensitzungen und Veranstaltungen im Bereich der Regionalentwicklung
  • Mitarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Betreuung und Pflege der Internetseite westallgaeu-bayerischerbodensee.de (WordPress), des Facebook-Auftritts und des Newsletters

Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfolgreich absolvierte kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikationen
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit
  • Sehr gute Kenntnisse in den einschlägigen MS-Office Programmen sowie WordPress
  • Selbstständige, verlässliche und effiziente Arbeitsweise
  • Kontaktfreudigkeit und Organisationstalent
  • Regionskenntnisse sind wünschenswert
  • Kenntnisse im öffentlichen Förderwesen sind von Vorteil

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag der Länder, Entgeltgruppe 8.

Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer der Projektförderung bis zum 31.12.2022. Sofern die LAG in der EU-Förderperiode 2022-2028 erneut als LEADER-Region anerkannt wird, ist eine Stellenverlängerung angestrebt.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt.

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Sollten Sie eine Rücksendung Ihrer eingereichten Unterlagen wünschen, legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung bzw. Reisekosten zu Vorstellungs-/Auswahlgesprächen nicht erstattet werden.

Bei Fragen zur Stelle steht Ihnen Frau Jasmin Sommerweiß, Regionalmanagerin LAG Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee e.V., per E-Mail unter jasmin.sommerweiss@wbf-mbh.de zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins bis zum 06.09.2020 an den

Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee e.V.

Bregenzer Str. 33

88131 Lindau (Bodensee)

oder per E-Mail im PDF-Format an info@wbf-mbh.de.

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.